Das Stadtmuseum Siegburg

1990 eröffnete des Stadtmuseum Siegburg in dem umgebauten und erweiterten historischen Humperdinck-Haus seine Pforten. Das Geburtshaus des Komponisten Engelbert Humperdinck (1854 - 1921) dokumentiert heute die Geschichte Siegburgs von der Frühzeit bis in die Gegenwart.

Die Entwicklung des Stadbildes in den letzten Jahrhunderten, das mittelalterliche Kellergewölbe, die Funde zur Stadtarchäologie und die Siegburger Keramik mit ihrer Blütezeit in der Renaissance sind Schwerpunkte der umfassenden Ausstellung des Stadtmuseums. Eine eigene Abteilung ist Engelbert Humperdinck gewidmet. Hier informieren Audiovisionsprogramme über das Leben und die Werke Humperdincks.

Auf einer 230 m² großen Wechselausstellungsfläche werden jährlich rund 5 Ausstellungen zeitgenössischer Künstler gezeigt. Zusätzlich bietet das Stadtmuseum Siegburg mit der Aula und dem Forum in mitten von historischen Bruchsteinmauern, gepaart mit moderner Ausstattung, Platz in einer besonderen Atmosphäre für Konzerte und andere fesselnde Veranstaltungen wie den Mutanfall.de Poetry Slam.

Unter www.stadtmuseum-siegburg.de erhalten Sie einen ersten Eindruck und erfahren alles über aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen.